Hallo ihr Lieben

ich empfinde die aktuelle Zeit sehr aufreibend und vielleicht geht es Dir auch so? Es mag am bevorstehenden Vollmond liegen oder an dem, was an Wandel „im Feld“ ist. Auch wenn es sicher Bezugspunkte gibt, es gilt diese Zeit = jede Minute, Stunde und jeden Tag zu durchleben.

In meinem letzten Blog schrieb ich darüber, dass Werte sehr persönlich und zugleich unsere Brücken zu anderen sind und dazu stehe ich. zu 100%.

Ich glaube, dass alle Herzens-Werte sozialverträglich sind, doch seit Tagen erzählen mir Menschen davon, dass sie ihren Mitmenschen zuliebe von ihren Werten Abstand nehmen und/oder es als spaltend, ja beinahe als zwischenmenschlichen „Zündstoff“ erleben, wenn sie bei ihren Werten bleiben.

Eine wirklich heftige Werte-Spannung, in der wir uns befinden. Zwar wird die Freiheit vermeintlich nun größer, doch ob es sich für Dich so anfühlt liegt an der Definition Deiner Werte und heute auf dem Weg in meine Praxis stellte ich mir die Frage: wie verhandelbar sind sie? Ist das, was mein Herz will? Hierauf Antworten zu finden ist nicht leicht, und doch dieser Tage überaus wichtig und möchte sie mit Dir teilen.

Um zu wissen, ob etwas verhandelbar ist, braucht es eine Ausgangsbasis. Also die eigene Klarheit. Richtig? 🙂

Ich kenne Deine wesentlichen Werte = das, was Dein Herz wirklich möchte nicht. Vielleicht hast Du beim oder nach dem Lesen dieser Zeilen Lust, es danach zu fragen. Du kannst Dir hierfür ein großes Herz auf ein DIN A4 Blatt zeichnen und nach 3 tiefen Atemzügen mit dieser Frage in Dich hinein lauschen. Fang einfach an zu kritzeln. Wie früher in der Schule, wenn Du nach innen abtauchst. Erinnerst Du Dich? Vielleicht unterstützt Dich leise Musik darin. Schreib auf, was die leise Stimme in Dir flüstert, wenn Du auf das Herz siehst. Du kannst auch die Linien des Herzens nachzeichnen, um in den Kontakt zu Deinem zu kommen.

Nun hast Du vielleicht einige Werte/ das was Dei Herz will notiert und im besten Fall bist Du zufrieden und sagst: passt. Ich brauche da nix verhandeln, ich kann all das genau so leben 🙂  Es freut mich für Dich, wenn es so ist.

Vielen Menschen, die mir begegnen und auch mir selbst, geht es dieser Tage anders. Ich weiß sehr genau, was mein Herz will und sich wünscht, doch die permanente und an vielen Stellen kräftezehrende „Verhandlungssache“ zwischen Verstand & Herz, sowie mit Menschen im Aussen ist zur Normalität geworden.

Mein Kopf versucht meinem Herz laufend mit jeder Menge Argumente zu erklären warum es richtig ist, diesen und jeden Wert „anzupassen“, denn natürlich geht es im Leben (wie wir gelernt haben) auch darum, vernünftig, strategisch oder analytisch zu agieren.

Doch, und vielleicht geht es Dir ähnlich? meins lässt sich davon nicht wirklich beeindrucken. Im Gegenteil. Wann immer ich mit ihm verhandeln möchte, tönt es ein leises klares „kannste machen, aber es wird nicht ändern was ich will“. Ganz weich, selbstverständlich und wertfrei. Und beinahe so, als würde es dabei weise lächeln.

Hm. Wie verhandelt man mit einem Herzen?

Ich glaube gar nicht. Das Herz will was das Herz will. Und wir sind glücklich, wenn wir ihm folgen. Wenn wir es schaffen den Verstand und unser Herz in eine intelligente Balance zu bringen bzw. diese leben.

Ich weiß, dass wir alle in diesen Tagen viele innere und äußere Werte-„Debatten“ austragen (müssen) und es wird einen Sinn haben, de wir vielleicht erst später erkennen. Ja, es mag sein, dass der Verstand mit Argumenten winkt und hundertausend Informationen auf Dich einprasseln, die plausibel erscheinen, doch ich möchte Dich bestärken: nutze Dein Herz als Deinen Kraftort. Lass Dich nicht davon abbringen, zu leben was sich für Dein Herz richtig (= weich und liebevoll) anfühlt. Dein Herz ist Deine Festung. Es schlägt für Dich. Wenn es sein muss, verhandle Deine Herzens-Werte weise (sinnhaft und umsichtig). Wie jeder andere wird auch der aktuelle Sturm vorüber ziehen.

Es gibt Werte, die verhandelbar sind und andere sind es nicht.

Ich bin jederzeit für Dich da. Wir gehen gemeinsam durch diese weltbewegende Phase und egal wie lange es dauert: es kommt eine Zeit, in der wir mehr Herzverbundenheit leben als wir heute ahnen. Und es würde mich freuen, wenn Du dabei bist.

Alles Liebe

Antje